Case Study: Mehrfamilienhaus

Teltower Damm – Berlin-Zehlendorf

1. Ausgangssituation

Mikrolage

Das Objekt am Teltower Damm 52/54 liegt in Berlin-Zehlendorf im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Die Wohngegend ist geprägt durch ein etabliertes Versorgungs- und Dienstleistungsnetz. Zudem weist Zehlendorf eine gute Lage mit viel Grün am südwestlichen Rand von Berlin auf – mit einer schnellen Anbindung ans Zentrum.

Objekt

Das 1969 errichtete Objekt verfügt über 25 Einheiten, die sich über vier Etagen erstrecken. Das Objekt war vor den Entwicklungsmaßnahmen durch BGP stark sanierungsbedürftig. Das Wärmedämmverbundsystem entsprach nicht dem aktuellen technischen Standard. Es gab zudem keine Dämmung der Leibungsflächen mit der Folge eines hohen Wärmeverlusts. Auch der Außeneindruck war unbefriedigend: Der Putz war mürbe und großflächig lose, das Stahlgeländer gerostet und Balkone waren beschädigt.

2. Maßnahmen von BGP

Nach dem Kauf des Mehrfamilienhauses startete BGP im Jahr 2014 eine umfassende Sanierung. Die Maßnahmen im Detail:

  • Holzfenster wurden zum Teil ausgetauscht und neue Fensterbänke angebracht
  • Die Balkone wurden saniert und die Entwässerungssysteme erneuert
  • Stahlgeländer wurden neu beschichtet und neue Außensteckdosen montiert
  • Umsetzung eines neuen Farbkonzeptes für die Fassade
  • Das Wärmedämmverbundsystem wurde zum Teil erneuert
  • Die Leibungsflächen wurden mittels Leibungsplatten gedämmt, zudem Terrassenflächen gedämmt
  • Den Abfallcontainern wurde ein neuer Standort zugewiesen. Aufgrund eines neuen Müllentsorgungskonzepts werden Kosten gespart

Investitionen in Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen in Höhe von rund 185.000 Euro.

3. Resultat

Aufgrund der verschiedenen Sanierungsmaßnahmen wurde der Außeneindruck des Objekts erheblich verbessert. Zudem werden Kosten eingespart, zum einen durch die Verbesserung der Gebäudedämmung, zum anderen durch ein neues Müllentsorgungskonzept.