Case Study: Mehrfamilienhaus

Luxemburger Straße – Berlin-Wedding

1. Ausgangssituation

Mikrolage

Das Objekt in der Luxemburger Straße 34 liegt in Berlin-Wedding unmittelbar am Leopoldplatz – einem für den Ortsteil wichtigen Verkehrsknotenpunkt. Das Viertel ist dicht besiedelt und verfügt über ein breites Angebot an Einzelhändlern und Dienstleistern. In den vergangenen Jahren galt die Gegend als sozialer Brennpunkt, doch inzwischen ist ein Wandel zu beobachten.

Objekt

Das 1907 errichtete Objekt ist mit sechs Geschossen ein typisches Berliner Mehrfamilienhaus. Vor den Sanierungsmaßnahmen durch BGP war das Objekt mit 32 Wohneinheiten in einem schlechten Zustand. Unter anderem war der Putz mürbe und großflächig abgesprungen. Die Holzfenster waren alt und verwittert, der Beton an den Balkonen beschädigt und das Brüstungsrahmengestell korrodierte. Zudem waren die Entwässerungssysteme defekt.

2. Maßnahmen von BGP

Nach dem Kauf des Mehrfamilienhauses startete BGP im Jahr 2014 eine umfassende Sanierung. Die Maßnahmen im Detail:

  • Energetische Sanierung: Wärmedämmverbundsystem WLG 032
  • Umfassende Sanierung der Balkone
  • Erneuerung der Entwässerungssysteme
  • Montage von weißen Kunststofffenstern mit besonders hoher Schallschutzklasse
  • Montage neuer Balkongeländer

Investitionen in Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen in Höhe von rund 150.000 Euro (Modernisierungsumlage im Mittel: 1,39 Euro pro Quadratmeter).

3. Resultat

Durch die umfassende Verbesserung der Fassade und Balkone macht das Objekt jetzt schon auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Aufgrund neuer Fenster und einer energetischen Sanierung punktet das Objekt darüber hinaus mit einer besseren Energieeffizienz.